Feed abonnieren

gender:queer


13 Dec 08
01
59

Brokeback Mountain im italienischen Fernsehen zensiert – ein “Irrtum”?

Prinz Paula

Brokeback Mountain

Der italienische Fernsehsender RAI hat schwule Liebesszenen aus „Brokeback Mountain“ zensiert. Der Film war dadurch weitgehend sinnentstellt: Die Zuschauer konnten erkennen, dass die Cowboys sich irgendwie mögen; Szenen, in denen die beiden sich küssen oder Sex haben, waren herausgeschnitten. Homoaktivist_innen kritisieren die Zensur heftig.

Welch Ironie: Brokeback Mountain hat eben solche Homophobie zum Thema und ist dieser nun ausgesetzt. Ich frage mich, warum RAI den Film überhaupt gezeigt hat? weiterlesen »

11 Dec 08
05
50

Rassismus im schwulen Magazin Exit

Prinz Paula


Exit, das “schwule NRW-Magazin” zeigt auf dem Dezember-Cover einen Schwarzen, nur mit Nikolausmütze bekleidet, und titelt: “HIV-Infektionen: Schwarze Aussichten für nächstes Jahr”. Impliziert: “Schwarze verbreiten HIV”. Da ich davon ausgehe, dass die Gestaltung des Covers einer Zeitschrift besondere Aufmerksamkeit erfährt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich hier um “Unachtsamkeit” handelt (kann es das überhaupt geben?). Es ist einfach offener Rassismus. Mir fehlen die Worte. weiterlesen »

07 Dec 08
01
40

Queer News: Gender Studies, Lambdaistanbul, Gleichbehandlung & Entpathologisierung

Prinz Paula

  • Gender Studies in Hannover lösen sich auf
  • Gleichbehandlung: Kosmetik auch für männliche Gefangene
  • Entscheidung, Lambdaistanbul zu schließen, wurde gekippt!
  • In Schweden ist Transvestitismus keine Krankheit mehr

weiterlesen »

15 Nov 08
06
04

Hurra: Thomas Beatie erneut schwanger

Prinz Paula

Mit großer Freude haben wir erfahren: Der Transmann Thomas Beatie ist zum zweiten Mal schwanger! Letzten Juni war sein erstes Kind geboren worden, das nächste soll im Juni 2009 folgen. Schön: nicht beirren lassen von Meckerern und Leuten, die das Wort Respekt nur dann kennen, wenn sie selbst welchen einfordern. Einfach weiter machen.

Die Medien scheinen sich allmählich daran zu gewöhnen, dass Männer schwanger werden und Kinder zur Welt bringen; zumindest beim ersten Durchsehen der Presseberichte sind mir keine Totalausfälle aufgefallen. Unfreiwillig (?) lustig gerieten Titel wie “Der schwangere Mann ist wieder schwanger“. Trotzdem bin ich enttäuscht von der deutschsprachigen Presselandschaft, deren Berichte nicht über das Vorhandensein oder Nicht-Vorhandensein von Eierstöcken hinauskommt – zum Vergleich der Artikel der NYTimes vom Juni: “He’s Pregnant. You’re Speechless.

13 Nov 08
03
59

Erste_r Transgender-Bürgermeister_in in Oregon

Prinz Paula

And in tiny Silverton, Oregon, residents have elected the man who’s believed to be the first ever openly transgender mayor in the United States.

Ich dachte, aha, ein Transmann ist Bürgermeister? OK, schön… Beim Weiterlesen stieß ich auf diesen Absatz:

Today he wears a skirt and high heels. He has breast implants, and long red hair.

weiterlesen »

12 Nov 08
05
43

Duanna Johnson in Memphis ermordet

Prinz Paula

Duanna JohnsonLetzten Sonntag, am 9. November 2008, wurde die schwarze Transfrau Duanna Johnson in Memphis, Tennessee, auf der Straße erschossen.

Die Vorgeschichte oder Wer war Duanna Johnson?

Vor einigen Monaten, im Februar 2008, war Duanna Johnson von zwei Polizisten im Shelby County Jail brutal geschlagen worden, nachdem sie nicht auf die herabwürdigenden Bemerkungen von einem der Polizisten reagierte – er hatte sie “faggot” und “he/she” gerufen, als er sie aufrief, um ihre Fingerabdrücke aufzunehmen. Schließlich antwortete sie, dass das nicht ihr Name sei. Daraufhin schlug einer der Polizisten sie, während der andere sie festhielt. Nach einigen Schlägen stand Johnson auf und wehrte sich. weiterlesen »

11 Nov 08
19
02

ABA Erfolgsgeschichten

fux

Folgender Text ist meine Übersetzung des Artikels ‘ABA success storiesvon Michelle Dawson, die ich mit freundlicher Genehmigung der Autorin veröffentliche:

Kinder mit gestörter Genderidentität brauchen dringend Behandlung.

Dieses Zitat stammt aus Rekers, Bentler, Rosen & Lovaas (1977). Das ist die Schlussfolgerung eines von vielen Artikeln, von prominenten Forscher_innen geschrieben und von Expert_innen begutachtet, in denen eine hochgradig erfolgreiche intensive ABA-basierte Behandlung verteidigt wird (siehe auch Rekers, 1977; Rosen, Rekers & Bentler, 1978; Rekers, Rosen, Lovaas & Bentler, 1978). Diese Behandlung war Teil des UCLA Feminine Boy Project, das eine Zeitlang mit dem UCLA Young Autism Project konkurrierte. Von seinem beispiellosen Erfolg bei der Behandlung dessen, was als hartnäckige Pathologie galt, berichteten die vom NIH geförderten UCLA-Forscher_innen in kreuzbegutachteten Zeitschriftenartikeln (Rekers & Lovaas, 1974; Rekers, Lovaas & Low, 1974). Eins der definierten Ziele dieser Behandlung war, Homosexualität zu “heilen” oder “vorzubeugen”. weiterlesen »

31 Oct 08
17
23

Schon wieder: Rassismus in der Siegessäule

fux

Nachdem wir bereits in diesem Post das Problem angesprochen haben, überbietet die neue Ausgabe der Siegessäule in puncto Rassismus meine bescheidenen Erwartungen. Homophobie, von der Siegessäule bisher mit Nachdruck als migrantisch-islamisches Problem konstruiert, wird nun auch mit der Hautfarbe verknüpft. Gleich auf Seite 6 unter dem Bild einer überdimensionalen geballten Faust “gegen den Hass” beginnt der Artikel von sisa mit folgendem Absatz:

„Ja“, lautete seine Antwort, als ihn Freitagnacht Mitte Oktober zwei afrodeutsche Jungs in der U-Bahn fragten, ob er schwul sei. weiterlesen »

23 Oct 08
03
21

Nackig am Flughafen

Prinz Paula

Die EU-Kommission will Nacktscanner auf Flughäfen erlauben. Diese Geräte erzeugen über elektromagnetische Strahlen ein dreidimensionales Bild, auf dem die Passagiere unbekleidet zu sehen sind, einschließlich ihrer Genitalien. In Amsterdam, Zürich und London sind die Nacktscanner bereits im Einsatz.

Zunächst hat man wohl noch die Wahl, ob man sich abtasten oder nacktscannen lässt. Die Monitore werden jedenfalls in einem abgetrennten Raum stehen, in dem sich die Kontrolleur_innen ungestört über die körperlichen Vorzüge, Unzulänglichkeiten und Anomalien der Passagier_innen unterhalten können. “Hey, die hat einen Schwanz!”, “hey, der hat gar keinen Schwanz!”, “ist das ein Mann oder eine Frau?”. weiterlesen »

22 Oct 08
18
35

Der Presserat missbilligt: taz-Bashing gegen Thomas Beatie

fux

Am 02.07.2008 veröffentlichte die taz einen widerlichen Artikel “Mutter oder Vater?“, in dem zwei Journalisten den schwangeren Transmann Thomas Beatie diskutieren. Der menschenverachtende Charakter des Kommentars von ARNO FRANK sorgte schnell für Entsetzen, Empörung und heftige Diskussionen.
Außerdem verstößt der taz-Artikel, insbesondere der zweite Teil von Arno Frank, gegen: weiterlesen »