Feed abonnieren

gender:queer


Fifa vs. Iran: Kopftuchverbot im olympischen Frauenfußball

Prinz Paula am 08. 06. 2011

Christoph und Lollo haben schreckliche Angst vor dem Islam. Die Fifa auch, besonders vor kopftuchtragenden Fußballspielerinnen. Kopftücher und Mützen, die Haare, Ohren und Nacken bedecken, sind verboten, aus, ähh … Sicherheitsgründen. Das ist wohl das Game Over für den iranischen Frauenfußball.

Ein Kommentar zu “Fifa vs. Iran: Kopftuchverbot im olympischen Frauenfußball”

  1. isi:

    aus Sicherheitsgründen ist natürlich nich so die sinnvollste Begründung – aber is es nicht merkwürdig sich über die Fifa aufzuregen und nicht darüber, dass die Frauen aus dem Iran nicht ohne Kopftuch spielen dürfen?


    23.05.2012