Feed abonnieren

gender:queer


100 Sekunden Transphobie oder “Bad attention is better than no attention”

fux am 24. 01. 2011

Das dänisches Fernsehen demonstriert die gängigsten Formen alltäglicher Transphobie in weniger als 100 Sekunden und stellt Trans*menschen als “Freakshow” und “Spinner mit perversen Begierden” dar.
In einem Interview mit der Herausgeberin einer LGBT-Zeitschrift verspottet der Journalist Søren Ø Jensen eine Transfrau, spricht über sie als Mann und besteht darauf, ihre Körperteile öffentlich zu diskutieren. Selbst nach zahlreichen Zuschriften empörter Zuschauer_innen weigert er sich, seinen Fehler einzusehen. Ebenso befindet seine Chefin, Eva Kvist, dass das Interview “von Neugier und Respekt getragen” wurde.
Der ganze englischsprachige Artikel ebenso wie Tipps für den Umgang mit so viel Respekt und Neugier finden sich bei autotrans*.